Geisenheim / Rheingau

Die Siedlung Geisenheim kann auf eine 1500-jährige Geschichte zurückblicken. Am Ende der Völkerwanderungszeit wurde sie um 500 von Franken an der Mündung des heutigen Blaubachs gegründet, was durch den Fränkischen Friedhof hinter dem Rathaus belegt ist. Als Gisenheim erscheint der Ort erstmals in einer Urkunde des Jahres 772 zusammen mit der ersten Nennung des Rheingaus ( Rinechgowe ).
m Mittelalter bildeten Weinbau, Handel und Verkehr die Säulen des Erwerbslebens in Geisenheim.
Heute ist Geisenheim bekannt aufgrund der 1872 von Eduard von Lade gegründeten „Königlichen Lehranstalt für Obst- und Weinbau“, heute Forschungsanstalt und Fachhochschule.

Weinbaubetriebe in Geisenheim

Name Straße Angebot
Weingut Daniel
Langestraße 38
Weingut Karlo Dillmann
Langstraße 6
Weingut Erbslöh
Daniela Roy und Stephan Bigus
Erbslöhstraße 17-19
Weingut der Forschungsanstalt Geisenheim
Blaubachstraße
Weingut George
Jutta & Jürgen Wagenitz
Bahnstraße 7
Weingut Graf-Müller
Mathias Müller
Prälat-Werthmann-Straße 1
Weingut Karl Happ
Hospitalstraße 28
Weingut Nikolaus Holschier
Hermannstraße 11
Weingut Jakob Janz
Falterstraße 7
Weingut Heinrich Jung
Nothgottesstraße 27/1
Weingut Kremer
Lehnstraße 2
Weingut Peter Ohlig
Weingut Prinz von Hessen
Grund 1
Weingut Schloß Kosakenberg
Mathias Decker-Horz
Bahnstraße 1
Weingut Gerd Schmidt
Schulstraße 12-14
Weingut Schumann von Horadam
Winkeler Straße 91
Weingut Schumann-Nägler
Friedrich Schumann
Nothgottesstraße 29
Weingut Sohns
Erich Sohns
Hospitalstraße 25
Weingut Werthmann
Im Bienenberg

weitere Informationen

  • Postleitzahl: 65366

Empfehlungen

;