Schwabsburg / Rheinhessen

Die Schwabsburg wurde in der Stauferzeit ca. 1246 errichtet und hatte die strategische Aufgabe, die Verbindung von Oppenheim-Nierstein mit dem Ingelheimer Reich zu sichern. Optische Signalvermittlung stellte den Kontakt zu umliegenden Stationen her. Die Zerstörung der Schwabsburg liegt im 17. Jahrhundert. 1799 hat man die Ruine (den Turm ausgenommen) zum Abbruch freigegeben.

Am 1. Juli 1970 erfolgte der Zusammenschluß der Gemeinde Schwabsburg mit der Gemeinde Nierstein. Dieser Zusammenschluß fand ohne den sonst üblichen politischen Druck der Gemeindereformen statt. Das Zusammengehen war Folge vorheriger Synergien, wie z.B. der gemeinsamen Molkereigenossenschaft, einer gemeinsam gegründeten Volksbank, Reithalle, Winzergenossenschaft u.a.

Schwabsburger Winzer glänzen heute - ebenso wie die Niersteiner Kollegen - mit ausgezeichneten Weinen und den Weinbergsrundfahrten durch die Niersteiner Weinberge.

Weinbaubetriebe in Schwabsburg

Name Straße Angebot
Weingut Dittewig-Bogen
Georg Dittewig
Hauptstraße 115
Weingut Gerhard und Paul Frank
Jahnstraße 27
Weingut Georg Gustav Huff
Woogstraße 1
Weingut Fritz Ekkehard Huff
Hauptstraße 90
Weingut Orbelhof
Hauptstraße 32
Weingut Erich Pelz
Kirchstraße 1
Weingut Petershof
Backhausstraße 18
Weingut Stauß
Laidlebstraße 8
Weingut Wedekind
Hauptstraße 26

weitere Informationen

  • Postleitzahl: 55283

Empfehlungen

;